Ich habe Verstärkung bekommen!

Vor mehr als sechs Monaten habe ich als Einzelkämpfer meine Reise nach Australien begonnen. In dieser Zeit habe ich neue Freunde kennengelernt, verschiedene Arbeitsstellen ausprobiert, bin bereits einmal entlang der Ostküste von Sydney bis Cairns gereist, war in Melbourne und habe noch einige andere Dinge erlebt. Diese Zeit war nicht immer nur ein Zuckerschlecken für mich., denn ich habe auch wichtige Menschen zurückgelassen! Meine Familie und Freunde nicht um mich zu haben, fiel mir des öfteren nicht sehr leicht.dreamcatchertv, harbour bridge, roadtrip als päarchen

Seit nun mehr drei Wochen habe ich jedoch endlich Unterstützung bekommen – ab jetzt reisen wir zu zweit!

Wie, was, wer? Johanna, meine bessere Hälfte, ist ab sofort meine Reisebegleitung. Nach dem wir so lange getrennt von einander waren, freuten wir uns umso mehr auf das Wiedersehen, noch dazu am anderen Ende der Welt.Manly Beach, Roadtrip als Päarchen, dreamcatchertv

Es war ein unfassbares Gefühl Johanna vom Flughafen in Sydney abzuholen. Ihr Flieger von Frankfurt über Neu Dehli landete planmäßig 07.10 Uhr und voller Freude erwartet ich sie bereits am Terminal. Gemeinsam mit dem eigenen Auto ging es als erstes einmal quer durch Sydney zur Unterkunft in Cromer (Northern Beaches). Die Fahrt dauerte ca. 1,5 Stunden bei ganz normalem Großstadtverkehr doch so konnte Johanna gleich mal ein Gefühl für die weiten Strecken in Australien bekommen. Für die nächsten beiden Tage war nur Regen und Sturm gemeldet, deshalb haben wir die Zeit genutzt um das Auto für die Reise startklar zu machen. Ein paar Besorgungen hier, ein paar Erledigungen dort und zwischendurch auch immer mal ein Spaziergang am Meer.  Für Freitag wurde dann endlich besseres Wetter vorhergesagt, sodass wir diesen Tag nutzen um uns gemeinsam Sydney anzusehen.

Wir starteten unsere Tour in Manly und liefen entlang der Promenade bis zu einem Café, bei dem ich des öfteren schon mit meinem Chef gefrühstückt hatte. Das Belgrave Cartel ist ein uriges Plätzchen für einen kleinen Snack, ein heißes Getränk oder auch für eine kleine Mahlzeit. Nach unserer Stärkung fuhren wir mit der Fähre in die Innenstadt. Es folgten die typischen Sehenswürdigkeiten wie das Opernhaus und die Harbour Bridge, ein Walk durch den Botanischen Garten. gefolgt von Mittagessen im Chinatown und einem kurzen Abstecher zum Darling Harbour.

Viele Eindrücke in so kurzer Zeit, dazu haben wir fast alles zu Fuß erreicht und sind über 20 km an diesem Tag gelaufen. Doch noch konnten wir uns nicht auf unser Bettchen freuen, es sollte unser erster Abend werden, in dem wir im Auto schlafen würden. Deshalb machten wir uns noch einmal auf den Weg zur Unterkunft um alles ins Auto einzuräumen und fuhren kurzer Hand an einen ruhigen Parkplatz auf dem wir dann unsere erste Nacht im Auto verbrachten.

Updates zu unserer Reise gibt es künftig auch auf Johannas Instagram Seite 😉

Schöne Grüße
Franz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s