Tagesausflug Noosa Heads

Diesmal stand eine Wanderung durch den Nationalpark in Noosa an. Nachdem wir am Morgen noch ein paar Erledigungen im K-Mart gemacht haben, ging es nach Noosa. Wir haben schon von vielen Backpackern und aus den Reiseführern gehört, dass ein Stop hier unausweichlich sei und so planten wir den ganzen Tag hierfür ein.

Bei bestem Wetter und nach guter Ölung mit reichlich Sonnenschutz wanderten wir los. Der Trail führte uns als erstes entlang der Küste, immer wieder eröffneten sich von unseren Augen neue Traumbuchten. Teilweise sehr steinig, mit unwahrscheinlich großen Findlingen und teilweise mit tollem Sandstrand.

Noosa Head National Park, dreamcatcher.tv, Ostküste Australien

Um uns herum reckten sich die Eukalypthusbäume weit in die Höhe. Wir hielten wachsam Ausschau nach Koalas, wurden jedoch nicht fündig.

Auf halber Strecke machten wir Rast für unser Mittagessen. Eine Bank mit herrlichem Ausblick auf das Meer und das Rauschen der Brandung im Ohr, machten uns die Sandwiches noch schmackhafter.

Noosa Heads, Roadtrip Australien, Ostküste Australien, Olympus Kameras

Kurze Zeit später erreichten wir Hells Gate – eine steile Felsklippe in deren Schlucht die Wellen heftig gegen die Steine schlagen. Man fühlt sich gegen die Kraft des Wassers so machtlos, gleichzeitg ist es für mich aber auch immer wieder faszinierend, das Meer und die Wellen zu beobachten!

Hells Gate, Noosa Heads, dreamcatcher.tv

Von dem Aussichtspunkt am östlichen Ende von Noosa Heads hat man einen fabelhaften Blick auf den fast unberührten Strandabschnitt namens Alexandria Bay.

Alexandria Bay, Noosa Heads Lookout, Hells Gate, Trail, dreamcatcher.tv

Unsere Route führte uns als nächstes quer durch den Dschungel. Vorbei an abgebrannten Waldabschnitten, auf immer schmaler werdenden Pfaden und stets von lautem tropischen Gezwitscher und Gezirpe beschallt. Die hohen Bäume spenden zum Glück Schatten und machen die Überwindung einiger Höhenmeter erträglicher.Pfad durch Dschungel, Walking Track, Trail Running, Noosa Heads

 

Zwischendurch nahmen wir eine herrlich erfrischende Salzwasserdusche, in der Sonne trocknet man ja sowieso innerhalb weniger Minuten.Dusche, Salzwasser, Noosa, National Park, Erfrischung, dreamcatcher.tv

 

Nur wenige Meter weiter hinterließen wir ein kreatives Steinmännchen. Die durch das Wasser rund geformten Steine eigneten sich gut zum stapeln und ergaben mit dem Meer im Hintergrund ein tolles Motiv.Steinmännchen, Steinskulptur, Noosa Heads, dreamcatcher.tv

Als sich der Tag allmählich dem Ende neigte, begaben wir uns auf den Rückweg zum Auto. Ein Campingplatz unweit nördlich von Noosa wurde erfolgreich gebucht und mit einem letzten Blick auf den Hauptstrand verabschiedeten wir uns von Noosa.Main Beach Noosa, Touristeninformation, dreamcatcher.tv

Schöne Grüße
Franz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s